Suchvorschläge

{{{name}}}

Kategorievorschläge

{{{name}}}

Hersteller

{{{name}}}

Produktvorschläge

{{{name}}}
{{{attributes.Brand}}}
{{attributes.Preis}}

Ob du ein passionierter Radfahrer oder Gelegenheitsfahrer bist, die Fahrradnummer, auch als Rahmennummer bekannt, ist eine unscheinbare, aber äußerst wichtige Information, die du kennen solltest. In diesem Artikel werden wir erklären, was die Fahrradnummer ist, warum sie von großer Bedeutung ist und wo du sie auf deinem Fahrrad finden kannst.

Was ist die Fahrradnummer?

Die Fahrradnummer, oder Rahmennummer, ist eine einzigartige Identifikationsnummer, die jedem Fahrrad zugewiesen wird. Sie besteht aus Buchstaben und Zahlen mit einer Mindestlänge von 6 Zeichen und kann an verschiedenen Stellen angebracht. Ähnlich wie die Seriennummer eines Autos dient sie dazu, dein Fahrrad eindeutig zu identifizieren. Jede Rahmennummer ist weltweit einzigartig und funktioniert wie ein Fingerabdruck für dein Fahrrad.

Warum ist die Fahrradnummer wichtig?

Die Fahrradnummer erfüllt mehrere wichtige Funktionen:

  • Diebstahlschutz
    Im Falle eines Diebstahls ist die Rahmennummer entscheidend, um dein gestohlenes Fahrrad zu identifizieren und wiederzufinden. Die Polizei kann die Nummer in einer nationalen oder internationalen Datenbank überprüfen, um gestohlene Fahrräder aufzuspüren.
  • Versicherung
    Wenn du eine Fahrradversicherung hast und dein Fahrrad gestohlen wird, wird die Rahmennummer benötigt, um den Verlust bei der Versicherung zu melden und Ansprüche geltend zu machen.
  • Kauf und Verkauf
    Beim Kauf oder Verkauf eines gebrauchten Fahrrads ist die Rahmennummer ein wichtiger Nachweis für die Identität und den legalen Besitz des Fahrrads. Prüfe vorher zum Beispiel in der Diebstahldatenbank von bikefinder oder fahrrad-gestohlen, ob das Fahrrad oder E-Bike vom Eigentümer als gestohlen gemeldet worden ist.
  • Garantie und Service
    Die Rahmennummer kann auch für Garantieansprüche und Servicezwecke verwendet werden. Sie hilft Herstellern und Fahrradwerkstätten, die Geschichte des Fahrrads nachzuvollziehen.

Behalte alle relevanten Informationen über dein Fahrrad, wie Rahmennummer, Fotos und Kaufbelege, gut auf. So hast du im Falle eines Diebstahls alle erforderlichen Informationen zur Hand, um die Polizei zu informieren und deine Ansprüche geltend zu machen. Hilfreich ist hierbei der sogenannte Fahrradpass. Der Fahrradpass ist ein Dokument, das Informationen über dein Fahrrad enthält und zur Identifizierung und Registrierung deines Zweirads dient. Er wird oft von Polizeibehörden oder Fahrradregistrierungsstellen ausgegeben und ist auch online abrufbar.

LESETIPP: Was mache ich bei Fahrrad-Diebstahl?

Was genau muss ich tun? Wir helfen dir und geben dir Tipps, wie du deine Chancen erhöhst, dein Rad oder E-Bike wiederzufinden.

Wo finde ich die Fahrradnummer?

Die genaue Position der Rahmennummer kann je nach Fahrradmarke und -modell variieren. Hier sind jedoch einige häufige Stellen, an denen du die Fahrradnummer finden kannst:

  • Unter dem Tretlager
    Dies ist einer der häufigsten Orte für die Rahmennummer. Sie befindet sich normalerweise auf der Unterseite des Rahmens, wo die Tretkurbeln zusammenlaufen.
  • Am Steuerrohr, Rahmenrohr
    Manchmal ist die Rahmennummer am Steuerrohr des Rahmens angebracht, wo der Lenker in den Rahmen eingesetzt wird.
  • Sattelstütze, auf dem Sitzrohr
    In einigen Fällen findest du die Rahmennummer auf der Innenseite des Sitzrohrs, das senkrecht verläuft.
  • In der Nähe des Hinterrads
    Bei einigen Fahrrädern ist die Rahmennummer in der Nähe des Hinterrads auf der Unterseite des Rahmens zu finden.
  • Lenkerkopf

Fahrradcodierung und Fahrradregistrierung als Prävention

Bei der Fahrradcodierung wird ein Aufkleber mit einer Buchstaben-Zahlen-Kombination im oberen Bereich des Rahmens angebracht. Durch den gut sichtbar platzierten Sticker mit explizitem Registrierungshinweis werden Fahrräder und E-Bikes unattraktiv für Diebe, weil sie diese damit kaum weiterverkaufen können. Eine Alternative ist die Microchip-Codierung per RFID.
Die Codierung lässt sich nicht entfernen und ermöglicht es, ein Fahrrad dem Eigentümer zuzuordnen.

Auch der ÖAMTC bietet in Zusammenarbeit mit fase24 eine Fahrradregistrierung mit Codierung an. Dabei werden in einer unabhängigen Registrierungsdatenbank, die Fahrrad-/ E-Bike-Daten zusammen mit den Personendaten, zentral abgespeichert. Die Registrierung gilt als Eigentumsnachweis und wird anhand der Rahmennummer des Fahrrades/E-Bikes vorgenommen. Im Gegenzug bekommst du einen Aufkleber für dein Fahrrad (E-Bike) und/oder eine Scheckkarte.

Wichtig: Alle hinterlegten Besitzer- und Fahrraddaten sind SSL-verschlüsselt und unterliegen dem Datenschutz. Ausgewählte Behörden haben Zugriff auf die Datenbank und können somit aufgefundene Bikes ihren rechtmäßigen Besitzern zuordnen.

Denke daran, deine Registrierungsdaten aktuell zu halten, insbesondere wenn du umziehst oder dein Fahrrad verkauft wird.

Die Fahrradcodierung und Fahrradregistrierung ist eine einfache Möglichkeit, die Sicherheit deines Fahrrads zu erhöhen und im Falle eines Diebstahls die Chancen auf eine Wiederbeschaffung zu steigern. Bleibe immer wachsam und schütze dein Fahrrad (E-Bike) vor Diebstahl. Gänzlich kannst du keinen Fahrrad-Diebstahl verhindern, aber du kannst durch Warnaufkleber, Fahrradkennzeichen und hochwertige Schlösser viel zur Sicherheit beitragen. So kannst du unangenehme Überraschungen vermeiden.

RATGEBER: Wie schütze ich mein Rad vor Diebstahl?

Fahrradnummer als Diebstahlschutz

Häufig gestellte Fragen zu Fahrradnummer finden

Wann und wofür brauche ich eine Fahrradnummer?

Im Falle eines Diebstahls ist schnelles Handeln entscheidend. Genau hier ist die Fahrradnummer entscheidend und wichtig. Es ist ratsam, die Rahmennummer an einem sicheren Ort aufzubewahren, z. B. zusammen mit den Kaufbelegen und anderen wichtigen Unterlagen. So hast du im Falle eines Diebstahls alle erforderlichen Informationen zur Hand.

Was ist der Unterschied zwischen Fahrradnummer und Fahrradcodierung?

Die Fahrradnummer oder auch Rahmennummer wird direkt vom Hersteller am Rad oder E-Bike angebracht. Die Fahrradcodierung und Fahrradregistrierung führen u. a. der örtliche ÖAMTC, teilweise die Polizei und auch einige Fahrradgeschäfte durch. Mit ihr lässt sich der ursprüngliche Fahrradbesitzer ermitteln, auch wenn dieser zunächst nicht bekannt ist. Leider erfolgt die Codierung noch nicht bundeseinheitlich. Trotzdem ist es ein guter Schutz gegen Diebstahl.

*Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten